Mit Dampf durch Nordsachsen

Am Wochenende vom 23. -25. September unternahm der Arbeitskreis Modelleisenbahn e.V. seine diesjährige Vereinsfahrt.

 

In diesem Jahr wollten wir die Döllnitzbahn besuchen, um mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn durch Sachsen zu bimmeln. 

 

Ausgangspunkt war diesmal die Jugendherberge Dahlen. Die JH erfreute uns mit dem sehr guten Personal und dem hochwertigen Speiseangebot. Außerdem war die Außenanlage sehr schön und die Kinder konnten sich austoben.

 

Etwas spärlich waren die Zimmer – hier hatten wir schon bessere Jugendherbergen in den letzten Jahren gesehen. 

 

Am Samstag Morgen, nach dem Frühstück, ging es mit dem Auto nach Mügeln. Hier erwartete uns schon die 99 574, die noch mit Rangierfahrten beschäftigt war. Also hatten die Fotofreunde noch genügend Zeit, einige Erinnerungen festzuhalten.

 

 

Pünktlich um 10:25 Uhr ging es dann mit lauten Stampfen und viel dunklem Qualm in Richtung Oschatz. Rechts und links bestaunten – wie fast immer, wenn es dampfbetrieben durch die Landschaft geht – einige Zuschauer das Geschehen.

 

 

In Oschatz angekommen sahen wir zufällig direkt in dem Bahnhofsgebäude eine Modelleisenbahnausstellung! Also nichts wie rein, das war ja was für uns (Männer)! Es stellte sich heraus, dass ein kleiner Verein Teile der Döllnitzbahn nachgestaltet und in Szene gesetzt haben. Da die Jungs das Gebäude erst vor wenigen Wochen frisch bezogen hatten, lief nicht alles perfekt, dennoch war die Anlage sehr sehenswert und wir konnten vieles aus der Geschichte der Döllnitzbahn erfahren.

 

 

Lange konnten wir uns nicht in dem Ausstellungsraum aufhalten, da die Zeit für das geplante Mittagessen im Oz'ler ran war. Das Essen in dem Restaurant war lecker und das zerbrochene Glas der Kellnerin brachte uns tatsächlich Glück, denn wir verbrachten den ganzen Nachmittag in Oschatz bei bestem T-Shirtwetter im Herbst.

 

 

 

 

Die meisten der Mitglieder und Angehörigen schauten sich den O-Schatzpark an, der im Jahre 2006 für die Landesgartenschau angelegt wurde. Dieser kostenfreie Park ist sehr sehenswert und ist zugleich Tierpark, Spielplatz, Kongresszentrum und ein großer Garten.

Andere Clubmitglieder schauten sich noch einmal im Detail die Modelleisenbahnausstellung an.

 

Am Nachmittag um 14:55 Uhr ging es dann mit der Döllnitzbahn zurück nach Mügeln. Wie immer wurden einige Teilnehmer durch den anstrengenden Tag müde und mussten erst mal ausschlafen.

 

Das Abendessen organisierten wir auf dem Grillplatz bei Steak und Würstchen. Da es durch die unbewölkte Nacht sehr schnell kalt wurde, konnten wir den Tag nicht mehr bei einem kühlen Blonden an der frischen Luft ausklingen lassen. Es wurde so kalt, dass der Aufenthaltsraum besiedelt werden musste und hier ging der schöne Tag zu Ende.

 

Am Sonntag, nach dem Frühstück, ging es dann wieder für alle nach Hause. Es war ein schöner Ausflug zur Döllnitzbahn.