Jubiläumsfahrt in der Lausitz

IN ERINNERUNG AN UNSEREN VERSTORBENEN ORGANISATOR EGBERT

Unsere diesjährige Vereinsfahrt zum 20-jährigem Jubiläum des Arbeitskreises vom 02. bis 04. Oktober wurde das letzte mal von Egbert organisiert. Sie führte uns in die schöne Lausitz nach Weißwasser.

Untergebracht waren wir in dem Kindererholungszentrum KIEZ, sehr schön gelegen am Braunsteich.

Am Samstag Morgen ging es bei schönsten Oktoberwetter zum Museumsbahnhof der "Waldeisenbahn Muskau" in Weißwasser. Die Anfahrt war durch den Wald nur kurz, so blieb uns bis zur Abfahrt gegen 10 Uhr noch genügend Zeit, um einige schöne Fotos zu schießen:

Unsere erste Fahrt an diesem Tag ging nach Bad Muskau. Dort angekommen bestaunten wir das Umsetzen der Lok: Die Länge der angehängten Waggons war länger als das Bahnhofsgleis. Da aber das Bahnhofsgelände leicht abschüssig war, musste die Bremse gezogen werden. Nach dem Abkuppeln der Lok und dem Umsetzen auf das zweite Bahnhofsgleis wurden einige Meter "gewonnen": Es wurde die Bremse gelöst und die Waggons rollten ca. 20 Meter talwärts. Dadurch hat die Lok an den Wagen vorbei gepasst.

Anschließend ging es zu Fuß durch den Park in Bad Muskau. Vorbei am Grenzfluß, der Neiße, ging es zum Schloss.

Nach dem Mittagessen mit "Pupen Schultzes Schwarzes" hatten wir bis zur Rückfahrt nach Weißwasser noch etwas Zeit, um auf dem Polenmarkt für Umsatz zu sorgen :-)

Unsere zweite Fahrt führte uns nach Kromlau, wo wir nach einem Spaziergang zum wohl verdienten Kaffee mit ca. 20 Mann in eine kleine Eisdiele "einfielen". Die Bedienung war etwas überfordert und die Wahl der Sitzplätze gestaltete sich schwierig. Ein Video von der Einfahrt unseres Zuges gibt es hier.

Nach dem Kaffee ging es zurück nach Weißwasser. Einige Modelleisenbahnfreunde schauten sich nach kurz den Museumsbahnhof an. Ein wunderschöner Tag auf der Waldeisenbahn Muskau ging zu Ende. Am Abend war noch fröhliches Beisammensein bei einem Bierchen und der Tag wurde ausgewertet. Die leiben Kinderlein spielten Tischtennis und Airhockey:

Alles in allem können wir zusammenfassen, daß wir in diesem Jahr wieder einen sehr schönen Ausflug hatten.

Leider ist es uns irgendwie nicht gelungen ein gemeinsames Vereinsfoto mit allen teilnehmenden Familien zu schießen. 

Leider konnte unser Reiseorganisator nicht mehr teilnehmen - Egbert, wir werden immer wieder an dich denken!