Fahrt mit der Schmalspurbahn zwischen Jöhstadt und Steinbach

Unser Vereinsausflug 2010 führte uns ins sächsische Jöhstadt. Leider waren die Umgebungsvariablen nicht so auf unserer Seite, wie in den letzten Jahren. Das Wetter wollte nicht so richtig mitspielen, aber auch die Jugendherberge war durch die Belegung mit mehreren Familien sehr unruhig. Einige Familienteile hatten schon gegen 6:00 das dringende Gefühl zu spielen und somit war für andere an Schlaf nicht zu denken. 

Trotzdem muss man sagen, dass die Jugendherberge, im Ortsteil Grumbach gelegen, ein kleiner Geheimtipp ist. Sehr schön, mitten im Wald, wird sie vor allem von den Wintersportlern angepeilt, da vor der "Haustür" die Loipe gespurt ist, und auch der Skilift nicht weit entfernt ist.

 

Am Freitag war wie immer individuelle Anreise, so zwischen 18 und 19 Uhr. Denn während dieser Zeit gab es Abendessen. Danach gab es noch die übliche Zusammenkunft bei Bier und Wein. Hier zeigte sich bis in die späten Stunden Bodos verkanntes Talent als Alleinunterhalter - wir mussten viel lachen: Ich sage nur Schlafanzug!!!! (Insider)

 

Am Samstag Morgen, nach dem reichhaltigen Frühstück ging es gegen 8:45 mit dem Auto zur Schlösselmühle. Hier sollte unsere Wanderung durch den Wald beginnen. Noch hatte es nicht geregnet und wir wagten den Losmarsch. Leider kam nach kurzer Zeit doch der für das Wochenende angekündigte Regen, und wir mussten unseren Plan ändern. Wir sind dann schon in Schmalzgrube auf dem Hinweg nach Steinbach in die Preßnitztalbahn eingestiegen.

Nach Ankunft in Steinbach sind wir bei Regen zum Ausflugslokal "Zum Wildbach" gelaufen - hier war für uns das Mittagessen bestellt. Nach ebenso reichlicher wie köstlicher Stärkung gind es zurück zum Bahnhof Steinbach. Da noch etwas Zeit war, fanden die lieben Kinderlein Zeit zum spielen.

Vor der Rückreise nach Jöhstadt konnten wir das Befüllen der Dampflok mit Frischwasser von Nahem bestaunen.

Danach ging es pünktlich um 13Uhr zum Ausgangsort. Das man bei einer Dampflokfahrt nicht immer sauber bleibt, zeigt das letzte Bild.

Nach unserer Fahrt im Traditionszug sind wir erst einmal zurück in die Jugendherberge zum Umziehen und Aufwärmen.