Anlage Winter

verschneites Bahnhofsgebäude
verschneites Bahnhofsgebäude

Diese Anlage entstand aus der Idee mal ein Faller-Winter-Set auszuprobieren. Zufällig war auch noch ein Eigenbau-Triebwagen vorhanden, der woanders nicht so recht einsetzbar war.

Eine ganz einfache Gleisanlage, auf der der Triebwagen hin und her pendelt, einige mit dem Faller-Set präparierte Gebäude, ein wenig Gips-Schlämpe und fertig ist die Winterwelt. Vor Ausstellungsbeginn "schneit" es noch einmal kräftig. Der Schneepflug und Autos hinterlassen ihre Spuren, Wege und Gleise räumt der Pinsel. Realistischer geht es nicht. Nach Ausstellungsende muß das Ganze natürlich wieder abgesaugt werden. Bei der Größe der Anlage (1,2 x 0,6 m) ist das kein Problem.

In Ermangelung von Modellschnee haben wir es einmal mit Puderzucker probiert. Es sah sehr gut aus. Dem Zustand der Anlage am Ausstellungsende zu folge, schmeckte es auch ganz gut.

weitere Fotos gibt es hier in der Galerie

Steckbrief:

Nenngröße:                  H0m

Abmessungen:            1,3 x 0,7 m

Bauzeit:                      Planung 1996, Umsetzung  1997

Motiv:                          Endbahnhof einer Schmalspurbahn mit kurzer Strecke

Darstellungszeit:        1970 -75

Gleismaterial:              Elite

Weichenantriebe:       keine, da alle Weichen funktionslos

Elektrik:                       Pendelzugsteuerung

Besonderheiten:         die winterliche Gestaltung dient nur als Grundlage, vor der 

Präsentation wird die Anlage „eingeschneit“ im Wechsel

fährt ein Serien- und ein Eigenbautriebwagen